Referenzen

Raumsysteme

Produktionsbüro für die Firma Cellon in Luxemburg

Produktionsbüro
Produktionsbüro Innenansicht
Produktionsbüro Innenansicht
Produktionsbüro

Die Firma Jansen Systembau lieferte ein Produktionsbüro an die in Luxemburg ansässige Firma Cellon S.A. Das mittelständige Unternehmen ist auf die Herstellung von sterilen, Single-Use-Containern für die pharmazeutische Industrie spezialisiert.

Die für das Produktionsbüro von der Firma Jansen Systembau vorgefertigten Baugruppen wurden an eine Bestandswand angebunden und auf einer bereits existierenden Kantine montiert. Die modular aufgebauten Produktionsbüros können schnell und flexibel an vorhandene Gegebenheiten angepasst werden.

Das Produktionsbüro hat eine Nutzfläche von 30 m² und besitzt damit ausreichend Platz für die optimale Einrichtung. Zusätzlich tragen optisch ansprechende Sonderlackierungen der Verbindungs- und Verkleidungselemente im gewünschten RAL-Farbton, ein rutschfester 3 mm PVC-Bodenbelag und eine Sonderausführung der verbauten LED Beleuchtung zu einer positiven Arbeitsatmosphäre bei.

Die Ausstattung des Produktionsbüros umfasst zusätzlich eine Spezial-Akustik-Decke, Schallschutzglas, ein Belüftungssystem und eine umfangreiche Elektro- und Netzwerkausstattung. Zudem wurden schalldämmende, nichtbrennbare Sandwich-Wandpaneele mit innenliegender Mineralwollisolierung eingesetzt.

Weitere Produktinformationen zu den Hallenbüros erhalten Sie hier.


Schweiß- und Arbeitskabine mit Absauganlage für die Firma Schwenk

Schweißkabine, Arbeitskabine mit Absauganlage
Schweißkabine, Arbeitskabine mit Absauganlage
Schweißkabine, Arbeitskabine mit Absauganlage

Jansen Systembau lieferte eine Schallschutz-Schweißkabine inklusive Absauganlage an die Firma Schwenk Zement aus Ulm. Das familiengeführte Unternehmen ist auf die Verarbeitung von Zement, Sand, Kies und Beton spezialisiert. 

Für den Schutz der Produktionsumgebung vor Emissionen (Schall und Schweißgase) wurde eine Schweißkabine in Schallschutzausführung mit entsprechender Absauganlage installiert. Zur Gewährleistung einer schnellen Montage werden die werksfertigen Baugruppen für die Schweiß- und Arbeitskabinen in den Fertigungshallen der Firma Jansen Systembau vorgefertigt. Mit einem Raumvolumen von ca. 41 m³ bietet die Schweißkabine ausreichend Platz für ein zielgerichtetes Arbeiten.

Zur Ausstattung der Schweißkabine gehören eine Doppelflügel-Schiebetür mit integrierten Schallschutzsichtfenstern, schallgedämmte Wand- und Deckenpaneele mit einem nichtbrennbaren Mineralwollkern, eine Absauganlage und die Beleuchtung.

Die Schweiß- und Arbeitskabinen von Jansen Systembau eigenen sich ideal zum Schutz vor produktionsbedingtem Lärm und Staub.

Hier gelangen Sie zu den Produktinformationen der Einhausungen und Arbeitskabinen.


Mobiles Hallenbüro für die Firma Wesemann

Mobiles Hallenbüro in zweiteiliger Ausführung
Mobiles Hallenbüro in zweiteiliger Ausführung
Mobiles Hallenbüro in zweiteiliger Ausführung - Innenansicht, die Rahmen wurden am Aufstellungsort verkleidet
Mobiles Hallenbüro in zweiteiliger Ausführung

Die Firma Jansen Systembau lieferte ein mobiles Hallenbüro für den Inneneinsatz an die Firma Wesemann GmbH aus Syke. Das Familienunternehmen Wesemann ist für die Laboreinrichtung renommierter Forschungseinrichtungen bekannt.

Das Hallenbüro besteht aus zwei werksseitig vorgefertigten Einheiten, die im Werk der Firma Jansen Systembau komplett ausgestattet und elektrisch verdrahtet wurden. Die beiden Einheiten lassen sich vor Ort leicht zusammensetzen, sodass keinerlei bauliche Störungen oder Unterbrechungen der Produktion beim Kunden verursacht werden. Die Rahmen wurden an den Verbindungspunkten der Raumeinheiten am Aufstellungsort verkleidet.

Das Hallenbüro bietet mit einer Nutzfläche von 28 m² ausreichend Platz für die optimale Einrichtung und eine damit verbundene, angenehme Arbeitsatmosphäre.

Zu der Ausstattung des Hallenbüros gehört ein optisch ansprechender, rutschfester 2 mm PVC-Bodenbelag, eine Spezial-Akustik-Decke, Schallschutzverglasung sowie ein Kleinraumventilator für die Frischluftversorgung.

Zudem wurden nichtbrennbare, schalldämmende Wand- und Deckenelemente verbaut, welche aus Metalldeckschichten mit innenliegender Mineralwollisolierung bestehen. Durch diese Bauweise wird zum einen ein angenehmer Geräuschpegel innerhalb des Hallenbüros erreicht und zum anderen sorgen die verbauten Fenster und BAP Spiegelraster-Anbauleuchten für die ideale Beleuchtung.

Die gesamte Projektabwicklung wurde von der Planung, über die Fertigung bis hin zur Lieferung von dem Fachpersonal der Firma Jansen durchgeführt und betreut.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Hallenbüros.


Jansen Systembau liefert industrielle Raumsysteme für die Firma GTI

Hallenbüro
Hallenbüro
Hallenbüro mit innenliegender Trennwand Innenansicht
Hallenbüro Fensterlaibung mit Anschluss an bauseitige Fassade
Kundenindivduelle Netzwerkkomponenten

Die Firma Jansen Systembau lieferte für den Neubau einer Produktionshalle der Firma GTI aus Witten ein Hallenbüro mit einer Länge und Breite von jeweils 6 Metern. Die Raumsystemelemente wurden von der Firma Jansen vor Ort auf den vorhandenen Boden montiert und an die bauseitig vorhandene Fensterfassade angeschlossen. Individuell angepasste Laibungsprofile zur optisch hochwertigen Anbindung an die vorhandenen Fenster gewährleisten weiterhin eine Versorgung des Hallenbüros mit Tageslicht.

Die quadratische Grundfläche von 36 Quadratmetern wird durch eine innenliegende Trennwand mit Türöffnung in zwei räumlich getrennte Bereiche geteilt. Vier Fenster in den Abmessungen von 1.200 x 1.038 mm sowie acht BAP Spiegelrasteraufbauleuchten sorgen für eine ausreichende Beleuchtung der Räumlichkeiten. Die Akustikdecke schafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Das Hallenbüro wurde komplett verdrahtet an den Bauherrn übergeben und ist mit umfangreicher Elektro- und EDV-Ausstattung inklusive Unterverteilung und Netzwerkschrank versehen. Zur flexiblen Erweiterung der Bürofläche ist die Möglichkeit zur Erweiterung eines Obergeschosses gegeben. Die gesamte Projektabwicklung wurde vom Aufmaß über die Planung, Fertigung bis hin zur Montage von dem Fachpersonal der Firma Jansen durchgeführt und betreut.

Erfahren Sie hier mehr über industrielle Raumsysteme!


Jansen Systembau liefert Büropavillon für den Außenbereich

Büropavillon für den Außenbereich
Büropavillon für den Außenbereich
Büropavillon für den Außenbereich - Innenansicht
Büropavillon für den Außenbereich

Für das Unternehmen EUROPRESS Umwelttechnik GmbH aus Lathen produzierte, lieferte und montierte die Firma Jansen Systembau einen Büropavillon für den Außenbereich.

Der Pavillon besteht aus zwei werksfertigen Einheiten, die bei Jansen größtenteils vormontiert und inklusive elektrischer Verdrahtung an das Lathener Unternehmen geliefert wurden. Vor Ort wurden die zwei Einheiten mit je einer Grundfläche von 3.000 x 6.000 mm ohne innenliegender Trennwand zu einem geschlossenen Raum verbunden. Insgesamt stehen den Mitarbeitern der Firma EUROPRESS nun im Innenraum ca. 31,5 m² neue Bürofläche zur Verfügung. Im Außenbereich wurde der Pavillon zusätzlich mit einen Vordach ausgeführt.

Die Wand- und Deckenpaneele bestehen aus einer Sandwich-Paneel-Konstruktionen und besitzen sehr gute Wärme- und Schallisolierungseigenschaften. Beschichtet wurde die glatte Oberfläche der Wandpaneele nach RAL-Farbton (RAL 9002 innen und RAL 7037 außen). Das Dach wurde in Dachpfannenoptik ausgeführt. Auch eine Isolierung des Fußbodens wurde umgesetzt.  Der Boden wurde mit einem PVC-Belag ausgestattet. Eine abgehängte Zwischendecke sorgt für eine verbesserte Raumakustik.

In den Pavillon wurden eine Eingangstür mit Glasausschnitt sowie sieben Kunststoff-Isolierfenster, als Festfeld oder als 1-/2-teilige Dreh-Kipp-Ausführung, integriert. Die Fensterelemente sorgen für ausreichenden Lichteinfall und Belüftungsmöglichkeiten des Raumes. Auf Kundenwunsch wurden die sieben Fenster zusätzlich mit Rollos ausgestattet.

Jansen Raumsysteme werden nach individuellen und optischen Anforderungen des Kunden gefertigt. Die Planung, Fertigung und Montage erfolgt aus einer Hand. Jansen Raumsysteme zeichnen sich aufgrund der Anlieferung werksfertiger und größtenteils vormontierter Einzelelemente besonders durch kurze Montagezeiten aus – So schaffen Sie für sich und Ihr Unternehmen schnell neue Räume!


Schallschutzkabine als Testraum für Patienten

Schallschutzkabine als Testraum für Patienten in einem Arztdienstzimmer

Für das Krankenhaus Benjamin Franklin (CBF) fertigte und montierte die Firma Jansen Systembau eine schallschützende Kabine als Raum-in-Raum Lösung in einem Arztdienstzimmer. In diesem Raum bearbeiten Patienten für eine Zeit von bis zu 60 Minuten Aufgaben an einem Monitor.

Zu den Anforderungen gehört neben einer räumlichen Abschirmung von der Raumumgebung auch eine gute akustische Trennung auf kleinem Raum (B x L x H: 1.300 mm x 1.500 mm x 2.700 mm). Wichtige Kriterien für die Ausführungsarbeiten waren eine saubere und unauffällige Baustelleneinrichtung sowie eine kurze Bauzeit. Eine ausreichende Beleuchtung sowie eine sichergestellte Luftzirkulation durch einen geräuscharmen Ventilator mit integriertem Schallschutz-Lüftungsgitter fördern das Wohlbefinden des Patienten, während er konzentriert die Aufgaben bearbeitet.

Zum Lieferumfang zählten neben den Schallschutzwand- und Deckenpaneelen auch eine Tür und  Sichtfenster mit Schallschutzglas, ein Bodensystem mit PVC-Belag, eine Schreibtischplatte, ein Kleinraumventilator und Abdichtungsprofile. Aufgrund der vormontierten und elektrisch vorverdrahteten Modulbauweise war ein schneller und unkomplizierter Aufbau ohne Staubentwicklung möglich, sodass die Kabine nach einer Bauzeit von sechs Stunden direkt bezogen und genutzt werden konnte.


Mobile und feste Trennwandsysteme für Schweißkabinen in Schallschutzausführung

Schallschutztrennwand für Schweißkabinen

Die Firma Jansen Systembau hat für die berufsbildenden Schulen in Papenburg Trennwände für Schweißkabinen gefertigt. Es wurden sowohl mobile, als auch feste Trennwände montiert. Neben einer räumlichen Trennung in einzelne Schweißarbeitsplätze mussten auch Schallschutz- und Brandschutzanforderungen erfüllt werden. Die Trennwandsysteme wurden aus nichtbrennbaren Materialien gefertigt, die über schallabsorbierende Eigenschaften verfügen und zu einer verbesserten Raumakustik beitragen.


Raumsystem, zweistöckig, mit zwei Büros im Obergeschoss und einem Lagerraum im Erdgeschoss, versehen mit Außentreppe

Doppelgeschossige Modulräume für die Firma KTA Kunststofftechnologie Aurich GmbH

Die Firma Jansen Systembau erhielt von der Firma KTA Kunststofftechnologie Aurich GmbH, einem Unternehmen der Enercon Gruppe, den Auftrag für die Lieferung und Montage eines doppelgeschossigen Modulraums mit Stahlbühne. Der Leistungsumfang erstreckte sich von der Planung über die Fertigung bis hin zur anschließenden Montage. Im Obergeschoss wurden 2 getrennte, 4-seitige Büroräume mit Klimaanlage errichtet und im Erdgeschoss ein 3-seitiger Lagerraum mit doppelflügeliger Tür und Anschluss an die vorhandene Außenwand realisiert. Zum Einsatz kamen Schallschutz-Isolierfenster, um die Lärmbelastung innerhalb des Meisterbüros zu reduzieren. Eine Spezial-Akustik-Decke aus Sandwichpaneelen mit gelochter Innenseite zur Reduzierung des Raumschalls gehörte ebenfalls zum Lieferumfang. Die Treppenstufen und -geländer wurden auf Kundenwunsch komplett in verzinkter Ausführung gefertigt.


Neue Hallentrennwände für die Firma Avery Dennison Materials GmbH in Gotha

Jansen Systembau hat für die Firma Avery Dennison Materials GmbH in Gotha Hallentrennwände für die Unterteilung einer Produktionshalle in zwei Bereiche geliefert und montiert. Zum Lieferumfang zählten mehr als 1.000 m² Hallentrennwände, Stahlunterkonstruktion, Türen, Fenster und Schnelllauftore. Die Besonderheiten bei diesem Projekt waren der Überdruck von 20-30 Pa und die dementsprechende Montage sowie die individuelle Anpassung der gelieferten Komponenten an die vorhandene Hallenkonstruktion.

Hallentrennwand
Hallentrennwand
Hallentrennwand

Schnell neue Räume - Jansen liefert verschiedene Raumsysteme

Jansen Systembau hat bei dem Bauvorhaben „Energetische Modernisierung der Handwerkskammer Oldenburg“ im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung den Auftrag  für die Lieferung und Montage von drei Meisterbüros sowie eines Trennwandsystems erhalten. Der Leistungsumfang erstreckte sich von der Planung über Fertigung bis hin zur anschließenden Montage. Es wurden drei verschiedene Bürotypen geliefert: 4-seitig auf Podest, 3-seitig und 2-seitig. Die Trennwände wurden in eine Leichtbauwand integriert und enthielten Fensterelemente und doppelflügelige Türen. Zum Teil kamen Schallschutz-Isolierfenster zum Einsatz, um die Lärmbelastung innerhalb des Meisterbüros zu reduzieren.

Für die Westfalia Presstechnik GmbH & Co.KG wurde ein werksfertiges Hallenbüro mit kompletter elektrischer Vorverdrahtung gefertigt und geliefert. Die Farben wurden individuell an die Unternehmensfarben der Westfalia Presstechnik angepasst.

Mehr Informationen zum Produkt auf: http://www.jansensystembau.com/de/produkte/raumsysteme

Hallenbüro, Modulraum
Hallenbüro, Modulraum
Mobiles Hallenbüro, lackiert in den Hausfarben des Kunden
4-seitiges Raumsystem auf Podest, versehen mit Außentreppe
Trennwandsystem
 

Raumsystem, zweistöckig, mit einem Windfang

Neue Raumsysteme: Doppelgeschossiges Büro für den Hauptsitz der Hagebau Logistik

Die Firma Jansen Systembau hat für den Hauptsitz der Hagebau Logistik GmbH in Westerkappeln-Velpe ein doppelgeschossiges Büro für die Logistikabteilung geliefert. Der Leistungsumfang erstreckte sich von der Planung über die Fertigung bis zur anschließenden Montage. Bei dem doppelgeschossigen Logistikbüro wurden unter anderem die besonderen Anforderungen des Kunden wie Bodenisolierung, Schallschutz, ein Windfang und eine gleichmäßige Optik umgesetzt.

Mehr Informationen zum Produkt auf: http://www.jansensystembau.com/de/produkte/raumsysteme


Einhausung für die klimatisierte Lagerung von Klebstoffen und Leimen

Die meisten Klebstoffe und Leime haben exakte Vorgaben und Anforderungen an die Lagerungs- und Verarbeitungstemperatur. Um eine optimale Verarbeitung und Verklebung zu gewährleisten und somit Fehlverleimungen und Ausschussteile zu minimieren sind konstante Temperaturen notwendig. Die Lösung hierfür sind klimatisierte Einhausungen der Firma Jansen Systembau.

Gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiten wir eine optimal auf die Anforderung zugeschnittene Lösung. Die Anforderungen sind sehr vielfältig und gehen von einer temperierten Einhausung bis hin zu Brandschutzanforderungen. Der Leistungsumfang beinhaltet unter anderem

·         Stahlunterkonstruktion, Stahlpodest

·         Auf die Anforderungen zugeschnittene Wand- und Deckenpaneele (Paneele mit Dämmkern PU oder Mineralwolle)

·         Tore für den Materialwechsel (Sektionaltore oder Rolltore)

·         Wartungszugänge

·         Klimatisierung

·         Elektronik (Beleuchtung, Bewegungsmelder)

Die Einhausungen können auch als Schallschutzkabine, Schallschutzkapsel, Lärmschutzbox oder Lärmschutzkabine ausgeführt und eingesetzt werden.

Maschineneinhausung für eine Klebeanlage

Raumsystem, zweistöckig, mit Außentreppe
Innenansicht eines Raumsystems
Raumsystem
Raumsystem
Raumsystem

Mehr Raum in Aurich, Jemgum und Haren. Jansen Systembau liefert Raumsysteme.

In Produktionshallen ist es sinnvoll, wenn der Meister sein Büro vor Ort hat und nah am Geschehen in der Produktion ist. Doch dies lassen die baulichen Gegebenheiten oft nicht zu und ein Umbau wäre sehr zeit- und kostenaufwendig. Dafür hat Jansen Systembau eine gute Lösung: Modulare Raumsysteme! Diese Raumsysteme bestehen aus Paneelen, die entweder als komplett vormontiertes Büro schlüsselfertig geliefert werden können oder vor Ort beim Kunden installiert werden.

MTA Enercon Aurich
Enercon ist Deutschlands größter Hersteller für Windkraftanlagen und zählt zu den weltweit führenden Unternehmen in dieser Branche. Neben dem Hauptwerk in Aurich hat das Unternehmen Produktionsstätten in Emden, Haren, Magdeburg, der Türkei, Brasilien, Schweden und Portugal.

Jansen Systembau hat ein Hallenbüro für eine Produktionshalle des MTA in Aurich geliefert. Verbaut wurde ein zweigeschossiges Hallenbüro mit den Maßen 3.600 x 4.300 x 5.400 mm (LxBxH) und zusätzlicher Stahlbühne inklusive Treppe. Das Untergeschoss besteht aus 22 Wand Vollelementen sowie je zwei oberen und unteren Fensterelementen. Darin wurde ein Fenster mit den Maßen 1.200 x 1000 mm (BxH) integriert. Zudem wurde eine Sondertür mit einer Breite von 1.000 mm inkl. Sichtfenster verbaut, damit Europaletten problemlos eingelagert werden können. Genutzt wird das Untergeschoss als Lagerraum. Das Obergeschoss, welches als Büroraum genutzt wird, besteht aus 18 Wandvollelementen sowie je sechs obere und untere Fensterelemente. In die Wände wurden drei Fenster mit den Maßen 1.200 x 1.000 mm (BxH)  sowie eine Tür mit dem Maß 800 x 1.993 mm (BxH), inklusive Sichtfenster aus sechs mm starkem VSG-Glas, integriert. Auf dem Boden wurde ein hochwertiger PVC Belag verlegt. Zusätzlich wurden Lichtschalter- und Steckdosenkombinationen komplett verdrahtet sowie exklusiv in jedem Geschoss zwei Deckenleuchten angebaut. Die Wandelemente sind in RAL 9002 (Grauweiß) lackiert. Vor der Tür zum Obergeschoß wurde eine Stahlbaubühne inklusive Treppe verbaut.    

JOVYATLAS Jemgum
Das Unternehmen JOVYATLAS wurde 1945 gegründet und produziert Energiesysteme für Industrie und Wirtschaft. Zurzeit befindet sich der Firmensitz noch in Leer. Bis 2015 sollen erst Produktion und dann Verwaltung in den neuen Standort Jemgum umgezogen sein.

Jansen Systembau hat für die neue Produktionsstätte ein Hallenbüro geliefert. Es wurden drei Wände an die Außenwand angebracht, um so einen neuen Raum zu erschaffen. Die Konstruktion besteht aus 9 Wand Vollelementen sowie 12 obere und untere Fensterelemente. Darin integriert wurden sechs Fenster aus 6 mm starkem VSG-Glas mit den Maßen 1.200 x 1.000 mm (BxH) sowie eine Tür mit Sichtfenster. Der Raum hat eine Abmessung von 4.200 x 5.770 mm. Auf den Wänden wurde eine Decke aus Paneelen mit einer Fläche von 24,23 m² verbaut.

Das Büro ist in RAL 9002 (Grauweiß) lackiert und wurde exklusiv mit Lichtschalter- und Steckdosenkombination komplett verdrahtet.  

Autohaus Geers in Haren
Das Autohaus am Kämmeringsweg ist ein Vertragshändler für die Marken Audi, VW, Skoda und VW Nutzfahrzeuge. Jansen Systembau wurde damit beauftragt, Paneele für ein Hallenbüro im Teilelager zu liefern. Verbaut wurden 5 Deckenpaneele, 2 Wandpaneele sowie drei obere und untere Fensterelemente. Darin wurde exklusiv ein Fenster aus 6 mm starkem VSG-Glas mit den Maßen 1.800 x 1.000 mm (BxH) integriert.

Der Vorteil dieser Hallenbüros ist unter anderem der modulare Aufbau, wodurch die Montagezeit verkürzt und eine einfache Demontage und Erweiterung gewährleistet wird. Die Hallenbüros können auch mit erhöhtem Schallschutz ausgeführt werden, um sie beispielsweise als Lärmschutzkabine bzw. Schallschutzkabine zu nutzen.


Akustikpaneele und Schallschutzsektionaltor
Schallschutzsektionaltor
Schallschutzsektionaltor

Auskleidung eines Prüfstandes mit 620 m² Akustikpaneelen und zwei Schallschutztoren.

Die Firma Jansen Systembau hat die akustische Auskleidung eines Leistungsprüfstandes für die Exakt-Feldhäcksler BiG X der Firma Krone durchgeführt. Der BiG X ist der derzeit stärkste Häcksler der Welt. Krone bietet den BiG X in verschiedenen Leistungsklassen von 500 bis über 1000 PS an.

Zur Erzielung von raumakustischen Bedingungen, die die Möglichkeiten bieten, möglichst Störgeräusche zu orten oder Ursachen von Geräuschentwicklungen am Fahrzeug zu erfassen, sollte im Prüfstandsraum möglichst wenig Reflektion auftreten. Auch um mögliche Flatterechos zu vermeiden, sollten im Prüfstand die Wände und Decke mit hochabsorbierenden Materialien verkleidet werden.

Die Feldhäcksler werden im Prüfstand ohne den zugehörigen Motorschallschutz geprüft, um dem Feldhäcksler nach Prüfung nochmals einer Sichtkontrolle zu unterziehen. Im Vorfeld ist von einem Ingenieurbüro der Schallleistungspegel des Feldhäckslers ohne Motorschallschutz mit ~ 100 dB(A) bestimmt worden. Dieser Wert dient zur Dimensionierung der erforderlichen Lärmschutzmaßnahmen des Prüfstandes.  Der Prüfstandsraum besteht aus glatten, schallharten Betonwänden. Mit den eingebauten Schallabsorptionsmaßnahmen soll ein mittlerer Schallabsortptionsgrad von alpha > 0,5 erreicht werden. Mit den Schallabsorptionsmaßnahmen reduzieren sich auch der Innenpegel des Raumes sowie die Schallübertragung in angrenzende Büroräume.    

Es wurden über 600 m² Akustikpaneele mit beidseitig absorbierender Oberfläche installiert. Die bis zu 10 m langen Elemente sind mit Abstand zur Betonwand montiert, um eine bessere Absorption für den tieffrequenten Bereich zu erzielen. Zudem sind die Akustikelemente entkoppelt zum Baukörper befestigt. Der Dämmkern der Schallschutzpaneele ist aus nichtbrennbarer Mineralwolle.

Für die Ein- und Ausfahrten des Prüfraumes  wurden zwei Jansen Schallschutztore verbaut. Die Tore sind geprüft nach DIN EN ISO 140-3 und erreichen einen Schalldämmwert von 41 dB Rw, p. Die Stärke der Tore beträgt 80 mm. Die 5.000 x 5.000 mm großen Sektionaltore bestehen aus einer Rahmenkonstruktion mit Schallschutzfüllung und wurden auf Kundenwunsch, passend zur Schallschutzauskleidung, im RAL Farbton 9002 lackiert.  Die senkrechten Führungsschienen der Schallschutztore verfügen über eine innere und äußere Profildichtung, einen rundum Eingreifschutz sowie integrierte Tragseilführung. Angetrieben werden die Tore durch einen hochwertigen, federlosen Wellenantrieb. Die Hubgeschwindigkeit der Toranlage liegt bei ca. 0,20 m/s. Ferner wurden die Toranlagen mit Automatiksteuerung, Sicherheitskontaktleiste und Lichtschranke sowie einem Extra-Meldemodul für eine zentrale Zustandsabfrage ausgestattet.

Nach Abschluss der Arbeiten wurde eine erste Schallmessung durch das Planungsbüro unter „Vollast“ durchgeführt und es konnten alle geforderten Werte eingehalten werden.

Neben Schallschutzprodukten wurden auch Brandschutzprodukte der Firma Jansen verbaut. Eine Rauchschürze mit einer lichten Vorhangbreite von 27.000 mm und einer Höhe von 1.500 mm sowie ein Brandschutzschiebetore ORPHEUS , T90 zweiflügelig in der Größe 5.000 x 5.000 mm.


Maschineneinhausung
Maschineneinhausung

Produktion einer Fertigungslinie mit Trockenofen und hitzebeständigen Toren für Paneele

Die Firma Jansen Systembau hat eine Einhausung für einen Trockenofen mit Schleusenfunktion gefertigt.  Die Abmessung der Einhausung beträgt B x H 14 m x 2,5 m. Vor- und nachgelagert sind Rollenbahnen über die der Transport der Paneele erfolgt. Die Geschwindigkeit der Bahn beträgt 0,4 Meter/Min. Die Paneele  werden zunächst in einer Form zusammengesetzt, verklebt und im Anschluss in den Trockenofen eingefahren. Eine gleichmäßige, hohe Temperatur ist  notwendig, um diese speziellen Paneele aushärten zu lassen. Der Prozess vom Einfahren der Paneele in die Schleuse bis zur Ausfuhr des fertig ausgehärteten  Paneels dauert etwa 30 Min., erst dann ist das Paneel bereit zur Weiterverarbeitung. Die ganze Anlage wird zentral angesteuert. Mit Hilfe von akustischen und visuellen Signalen erkennt der Mitarbeiter wann dieser Produktionsvorgang abgeschlossen ist.

An den Ein- und Ausschleusungen sowie im Inneren der Einhausungen wurden insgesamt vier hitzebeständige Hubtore der Firma Jansen eingebaut. Die hohe Temperatur verbleibt aufgrund der Schleusenfunktion im Ofen. Die Tore haben Abmessungen von 2400 mm x 1000 mm und eine Stärke von 62 mm. Die Oberfläche ist vollkommen planeben aus verzinktem 0,75 mm starken Stahlblech. Die Stahlbleche und Spezialfüllungen sind vollflächig verklebt. Die Führungsschiene und das Labyrinthprofil sind verzinkt.

Die Firma Jansen Tore hat bereits andere Trockenöfen mit hitzebeständigen Toren ausgestattet. So beispielsweise auch Bauvorhaben in der Schweiz und in Polen. In diesem Fall waren die Tore einer Temperatur von 135 °C ausgesetzt, was höchste Ansprüche an die verbauten Teile stellt. Die Temperatur außerhalb des Ofens durfte maximal 10 °C über Umgebungstemperatur liegen. Wärmebrücken waren zu vermeiden und Hot Spots durften max. 45 °C betragen. Folgende weitere Vorgaben bestanden seitens des Kunden an die Toranlagen: Isolierwandstärke: 150 mm, Füllung: Mineralwolle, nicht brennbar, Blechstärke: mind. 0,6 mm, Dichtmaterial: silikonfrei, temperatur- und chemikalienbeständig, außen und innen: verzinkt. Die Türen sollten von innen und außen zu öffnen sein. Im Besonderen war eine exzellente und sorgfältige Montage zu erbringen, um eine möglichst hohe Dichtigkeit zu erreichen.


Schallschutzkabine

Schlüsselfertige Raumsysteme in Modulbauweise

Jansen Systembau hat für einen namhaften Papierhersteller eine Schallschutzkabine geliefert und montiert. Die Schallschutzkabine dient als Aufenthaltsraum und steht in einer Produktionshalle inmitten von lärmintensiven Maschinen. Vorgabe des Kunden war es, dass der Pegel in der Kabine während des Produktionsprozesses einen Wert von 55 dB(A) nicht überschreitet. Diese Vorgabe wurde sogar noch übertroffen. Bei einem Außenpegel von 88 dB(A) wurde in der Kabine ein Pegel von nur 51 dB(A) gemessen.

Die Schallschutzkabine wurde aus Paneelen in Modulbauweise nach Kundenvorgaben gefertigt. Durch eine spezielle Nut-Federverbindungstechnik ist es möglich, die Kabine wieder zu demontieren und an anderer Stelle wieder aufzustellen. Jansen Systembau hat die Kabine schlüsselfertig inkl. aller Komponenten (Türen, Fenster, Elektrik, Klima, Fußboden) geliefert.

Schallschutzkabinen von Jansen Systembau eignen sich als lärmreduzierte Räume z.B. Meisterbüros, Pausenräume oder Schaltwarten z.B. in Industrie- und Gewerbehallen. Die Kabinen können in verschiedenen Farben hergestellt werden.

Neben der Produktion derartiger Schallschutzkabinen gehören auch Lärmmessungen zu unserer Dienstleistung, um auch den „Vorher – Nachher“ Effekt zu beurteilen.

JANSEN-Newsletter abonnieren!